ARS-Scheren

Eine Schneide ist nur so gut wie die Qualität des verwendeten Stahls. ARS hat daher in Zusammenarbeit mit Stahlherstellern spezielle Stähle für ARS-Werkzeuge entwickelt. Jeder Stahl muss nach Erfüllung der JIS-Auflagen (Japan Industrial Standard) die noch höheren Ansprüche von ARS absolvieren.

Die Zähigkeit und die Härte des Stahls sind die für Schneiden ausschlaggebenden Faktoren. Es ist ARS gelungen, traditionelle Handwerkstechniken in numerische Daten umzusetzen. Diese Grundlage führte dann zu einer automatisierten Wärmebehandlung, die einen hochwertigen gehärteten Stahl liefert.

Zur Maximierung der Produktzuverlässigkeit hat ARS sich intensiv mit der Untersuchung des hausinternen Fertigungsprozesses bis hin zur Entwicklung eigener Maschinen für alle Produkte beschäftigt. Das Ergebnis dieser Bemühungen ist eine volle Integration handwerklichen Meisterwissens in der Massenfertigung bis hin zu den kleinsten Schneidwinkeln.

Das neue ARS-Design vereint von erfahrenen Designern erarbeitete Ergonomiemerkmale mit Wirtschaftlichkeit und Haltbarkeit.